RFM22 / RFM22B goes AVR

 

 

Die Funkmodule RFM22 / RFM22B (bitte nicht mit dem RFM12 Module verwechseln!) der Firma Hope RF erfreuen sich großer Beliebtheit. Um den Einstieg zu erleichtern, habe ich eine kleine Platine rund um den RFM22 entwickelt. Auf dieser Platine findet einer der folgenden Prozessoren Platz, ATmega8/48/88/168 oder 328 je nach dem, wie viel Speicher man benötigt. Die Platine beherbergt auch einen 3,3V Spannungsregler, sowie wie soll es auch anders sein, das RFM 22 / RFM22B Funkmodule. Zum programmieren des Atmel AVR Prozessors wurde ein 6poliger ISP Anschluss vorgesehen. Zu guter letzt (but not least) wurden alle freien Anschlüsse des Prozessors nach außen geführt. Lediglich INT0 und ein Chip Select PIN sind dem RFM22 Module vorenthalten. Hier schon mal einige Dateien SourceCode, Eagle.lbr und das kleine Testboard zum Download.  

Dateien für den RFM22 Einstieg

Layout, Schaltplan und Source Code (09.02.2012) 

Anschlußbelegung 

 

USB Adapter für AVR - RFM 22 Module

Mit dem RFM22 USB Adapter kann das AVR RFM22 Module über USB angesprochen werden. Die Spannungsversorgung erfolgt in diesem Fall auch über USB.



FAQ:

Was ist der Unterschied zwischen RFM22 868 S1 und RFM22 868 S2?

Der Unterschied liegt nur in der Bauform des 30MHz Quarzes und somit in der Bauhöhe des RFM22 Moduls. 


Welche Frequenz muss ich einstellen?

hier mal eine kleine Übersicht (ohne Gewähr)

Subband (MHz)NutzungKanalrastermax. ERP Duty Cycle pro Stunde
868,00 - 868,60 Allgemein Breitband 25 mW < 1 %
868,60 - 868,70 Alarm 25 kHz 10 mW < 0,1 %
868,70 - 869,20 Allgemein Breitband 25 mW < 0,1 %
869,20 - 869,30 Alarm 25 kHz 10 mW < 0,1 %
869,30 - 869,40 Offen Offen 10 mW Offen
869,40 - 869,65 Allgemein 25 kHz / Breitband 500 mW < 10 %
869,65 - 869,70 Alarm 25 kHz 25 mW < 10 % - 100 %
869,70 - 870,00 Allgemein Breitband 5 mW < 10 % - 100 %

 

Wichtig!

Der Betrieb der Funkmodule darf nur in freigegebenen Frequenzbereichen mit der maximal erlaubten Sendeleistung und Sendedauer erfolgen. Genauere Informationen für Deutschland findet man hier: www.bundesnetzagentur.de